Geschäftsstelle Nachbarschaftshilfe
und soziale Dienstleistungen

im Programm

AWO Stiftung Aktiv für Hamburg

Projekttitel:

Aktion Augen auf! Mehr Aufmerksamkeit für ein Altern in Würde - Ältere Migranten im Stadtteil Barmbek-Nord

Projektstandort:

Hamburg

Förderdauer:

06/2012 - 12/2014

Schwerpunkte:

interkulturell, Alt und Jung zusammen, Hilfe-Mix, Netzwerkaufbau

Das Projekt

Kurzbeschreibung

Das übergeordnete Stiftungsprojekt „Aktion Augen auf! Mehr Aufmerksamkeit für ein Altern in Würde“ zielt auf den Aufbau quartiersnaher Netzwerke der Aufmerksamkeit und nachbarschaftlichen Hilfe, insbesondere für Ältere und Hochbetagte, die einsam, krank, pflegebedürftig und/oder arm sind.

Im Fokus des geförderten Modellvorhabens „Ältere Migranten im Stadtteil Barmbek-Nord“ lag die Etablierung eines neuen Standorts in einem weiteren Stadtteil in Verbindung mit der Einbeziehung insbesondere des Bedarfs und der Potenzials von Migrannt/innen.

Nach der Maxime „Augen auf!“ waren Bekannte, Nachbarn, Ärzte und Apotheker aufgerufen, Kontakt mit der Stadtteilkoordination aufzunehmen, wenn jemand Hilfe braucht – so wurde die wohnortnahe Aufmerksamkeit für Not und Einsamkeit auch von älteren Menschen mit Migrationshintergrund gestärkt.

Maßnahmen im Projektverlauf

  • Einstellung einer Stadtteilkoordinatorin

  • Öffentlichkeitsarbeit: Erstellung von Materialien, NDR-Reportage

  • Netzwerkarbeit: Vorstellung des Projekts bei Institutionen im Bezirk (für rechtliche Betreuungen, die auch spezielle Migrantenarbeit leisten, u.a.  Pflegedienste) sowie bei weiteren wichtigen Multiplikatoren und Einzelpersonen

  • Gewinnung von Ehrenamtlichen

  • Durchführung von Besuchsdiensten und konkreten Hilfeleistungen

  • Regelmäßige Beratungssprechstunden (u.a. Information über
    Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht)

  • Aufbau neuer Kooperationspartnerschaften

  • Organisation bzw. Teilnahme an gemeinschaftbildenden Veranstaltungen – auch stadtteilübergreifend: Im Jahr 2013 fand im August Barmbeks erster „SommerSonntagsDraußenMitbringBrunch“ statt. Veranstalter war die AG zur Offenen Seniorenarbeit in Barmbek-Nord, an der verschiedene Träger, u.a. die AWO, das Bürgerhaus Barmbek, das DRK, die SAGE u.v.m. beteiligt sind. Die Veranstaltung war ein Riesenerfolg: Es waren ca. 80-100 Bürger/innen aus dem Stadtteil da, die ihre Getränke und das Essen selbst mitgebracht hatten. Es mischten sich alt über jung, alle Nationalitäten, Menschen ohne und mit Behinderung.

Zusatzinformationen

Broschüre für das Gesamtprojekt "Aktion Augen auf": Download

Kontakt

Projektträger

AWO Stiftung
Aktiv für Hamburg
Witthöfftstr. 5-7
22041 Hamburg

Telefon 040 / 41 40 23 - 40
Fax 040 / 41 40 23 - 55

www.aktionaugenauf.de
info@aktionaugenauf.de

Ansprechpartnerin

Frau Kerstin Hoffmann
kerstin.hoffmann@awo-hamburg.de

Standort

Projektlogo