Geschäftsstelle Nachbarschaftshilfe
und soziale Dienstleistungen

im Programm

Zuhause im Alter

Programm "Nachbarschaftshilfe und soziale Dienstleistungen"


Im Programm „Nachbarschaftshilfe und soziale Dienstleistungen“ wurden bis Ende 2014 rund 50 Modellprojekte durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Dachprogramm "Soziales Wohnen - Zuhause im Alter" gefördert.

Die breite Palette der Träger aus allen Bundesländern reichte von Kommunen und Landkreisen über Wohnungsgesellschaften, kirchliche Einrichtungen, Wohlfahrtsverbände, Stiftungen bis hin zu zivilgesellschaftlichen Vereinen und Initiativen. Sie haben mit ihren Projekten in ganz unterschiedlicher Weise aufgezeigt, wie nachbarschaftliches Miteinander, gesellschaftliche Teilhabe sowie Unterstützung und Versorgung im Wohnumfeld gestärkt werden können. Übergeordnetes Ziel des Programms war es, das Zusammenwirken von Nachbarn, Familie, freiwillig Engagierten und professionellen Dienstleistern zu verbessern und neue soziale Netzwerke für ein selbstbestimmtes Wohnen und Leben im Alter zu ermöglichen.

Die geförderten Projekte wurden 2011 in einem Interessenbekundungsverfahren, an dem sich rund 500 Bewerber/innen beteiligt haben, durch das Bundesfamilienministerium ausgewählt. Viele dieser Projekte haben in besonderer Weise folgende Themenschwerpunkte bearbeitet: Stärkung der Versorgung im ländlichen Raum, Verbesserung der Angebote für Menschen mit Migrationshintergrund oder Förderung von Angeboten für Menschen mit Demenz und ihre pflegenden Angehörigen.

Die bei der Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros e.V. angesiedelte Programmgeschäftsstelle hat das Bundesfamilienministerium in der Programmlaufzeit bis Ende 2014 in der administrativen und fachlichen Durchführung des Programms unterstützt. Sie hat den Erfahrungsaustausch zwischen den Projektträgern mit jährlichen Projektetreffen und der virtuellen Plattform www.nachbarschaften.seniorenbueros.org  gefördert, fachliche Arbeitsergebnisse und Materialien für die Praxis gebündelt und die Fördermittel an einen Teil der Projekte weiter geleitet. Im Anschluss hat die Programmgeschäftsstelle eine umfassende Dokumentation des Programms erstellt und die Projektergebnisse aus fachlicher Sicht bewertet.

Das FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V. - Bundesvereinigung, hat im Programm die zusätzliche fachliche Begleitung und die Weiterleitung der Förderbeträge für baulich-investive Projekte geleistet.

Weitere Förderschwerpunkte des Dachprogramms "Soziales Wohnen - Zuhause im Alter" waren Qualifizierungsangebote von Handwerksorganisationen für die Weiterentwicklung des altersgerechten Wohnens  (18 geförderte Projekte) sowie Technikunterstütztes Wohnen. Hier wurden in einem Wettbewerb 18 Preisträger ausgezeichnet.

Nähere Informationen:

Programmflyer
Ausschreibung Interessenbekundungsverfahren 15_04_2011
Dokumentation zum Programm
www.serviceportal-zuhause-im-alter.de

Broschüre "Länger zuhause leben" - Aktualisierte Auflage - Juni 2014

Dokumentation zum Programm

» Download Dokumentation

Programmflyer

Programmflyer

Hier finden Sie alle Projekte im Überblick:

» Download Flyer

Zuhause im Alter

» Zum Serviceportal